noch in ArbeitLeserstimmen "Herzzeit"

16. Februar 2021by katharinag

„Ein Herz erwärmendes Büchlein, das dabei unterstützt, sich auch um sich selbst zu kümmern. In einer Zeit, in der Selbstaufgabe nur allzu oft belohnt wird, ist es umso wichtiger, sich selbst nicht nebenbei aus dem Auge zu verlieren. Katharina Grünewald erklärt alltagsnah und leicht zu lesend worauf es wirklich ankommt und hat Tipps, uns wieder näher zu kommen.“ ~ Anonyme Amazon-Rezension

„Ich bin erstaunt, wie groß die Wirkung dieses kleinen Buchs sein kann. Es lässt sich leicht lesen, ohne dabei banal zu sein und wunderbar in den Alltag integrieren. Psychologisches kommt nicht lehrhaft daher, sondern sehr alltagsnah und immer mit einem liebevollen Blick auf sich selbst und die Menschen um einen herum. Sehr schön!“ ~ Anonyme Amazon-Rezension

„Tolles Buch in leichter Sprache! Habs jetzt schon zum dritten Mal verschenkt :-)“ ~ Anonyme Amazon-Rezension

„Herzzeit ist ein kleines Büchlein über große Gefühle: Anschaulich beschreibt die Autorin, wie das mit der Selbstliebe geht und gibt dazu der Leserin oder dem Leser viele Übungen an die Hand. Das Buch eignet sich auch gut als Einstieg in das Thema, da es schnell gelesen ist und doch eine fundierte Einführung gibt. Fazit: Vom Umfang und der Aufmachung eigener sich Herzzeit wunderbar als kleines Geschenk – sei es nun für jemand anderen oder für sich selbst. Denn darum geht es bei Selbstliebe: Sich selbst ein Geschenk zu machen. Wie das geht, beschreibt Katharina Grünewald liebevoll und auf den Punkt.“ ~ Christopher End

„Überraschend reichhaltige Lektüre! Trotz etwas seichtem Outfit und der kleinen Form entpuppt sich das Buch als tiefgründiger psychologischer Ratgeber mit guten praktischen Übungen für alle, die mit sich und/oder ihrem Herzensmenschen weiter kommen wollen. Es handelt sich um eine motivierende verständliche Anleitung, den Mut zu haben selbstbestimmt zu sein und zu bleiben. Sehr empfehlenswert!“ ~ Anonyme Amazon-Rezension

„Dieses Buch habe ich zu Weihnachten verschenkt, da es mir ohne erhobenen Zeigefinger und mit Humor aufgezeigt hat, wo ich selbst mich beruhigen und entspannen kann – und damit nicht nur mir helfe ;-). Das gönne ich allen meiner Lieben um mich herum.
Wunderschön ist das!“ ~ Anonyme Amazon-Rezension

„Eigene, innere Zufriedenheit gibt uns erst die Möglichkeit zu strahlen und diese Strahlkraft auf unsere Nächsten zu übertragen. In einfachen und klaren Worten erläutert Katharina, wie wir zu mehr eigener Zufriedenheit und damit zu mehr Selbstliebe gelangen können und komplettiert dies mit kleinen Handlungsanleitungen für den Alltag .
Ich habe dieses Buch verschlungen und ohne Unterbrechung bis zum Ende gelesen. Vielen Dank für diese Bereicherung!“ ~ Anonyme Amazon-Rezension

„Katharina Grünewald ist hier mit „Herzzeit“ ein ganz wunderbares Buch über den täglichen Weg zur Selbstliebe gelungen, klein, aber mit grossem Inhalt! Sie schafft es, mit viel Empathie und klaren, leicht verständlichen Worten und ganz ohne Dogma, den Blick liebevoll auf das eigene „Ich“ zu lenken, um sich mit Herz und Wärme der eigenen Selbstliebe zu widmen. Begleitet durch kleine tägliche Übungen und Anregungen, sowie treffenden Zitaten und Weisheiten aus unterschiedlichsten Quellen, von Mandela bis hin zu Sätzen von bspw. ihrer Stieftochter Carola. Ich spüre in jedem Satz, dass Katharina selbst er-und durchlebt hat, wovon sie schreibt und dadurch vermag ich als LeserIn sofort anzudocken und zu adaptieren. Besonders das Kapitel 5 über die Bedeutung und Energie, im „eigenen Element“ zu sein, hat mich sehr angesprochen! Aber auch alle anderen Kapitel, die sich mit Atmung, Achtsamkeit oder dem „Nein sagen“, mit dem „Sich abgrenzen“, der Frage, ob es meine Werte sind, die ich lebe oder die, der anderen, beschäftigen, gehören wie selbstverständlich zu dieser Begegnung mit sich selbst. Und obwohl das kleine Buch kaum 100 Seiten umfasst, gibt es an Bereicherung so viel mehr her! Und auch die Aufmachung finde ich sehr ansprechend! Der Einband, der sich wunderbar anfühlt, die Farbgebung, die Illustrationen sind allesamt warm, ruhig und streicheln irgendwie die Seele. Danke, Katharina, für diesen wundervollen Begleiter, der Mut macht, sich selbst mehr, besser und positiver wahrzunehmen!“ ~ Anonyme Amazon-Rezension

Bei aller Liebe, als Mann zögert man da doch ein bisschen. Aber gut, wenn es einem die eigene Frau empfiehlt… Grünewald streut Erkenntnisse, Empfehlungen und Übungsanleitungen über die Seiten, die an keiner Stelle angelesen wirken oder nur zitiert wären. Im Gegenteil: das alles ist aus einem Guß und wie mitten aus dem Leben, von hawaiianischen Beruhigungsritualen bis zu Paarübungen aus der Transaktionsanalyse. So hat das Buch eine Hintergrundstrahlung, die einem auch etwas von der Autorin selbst erzählt: sie weiß, wovon sie spricht, sie hat es selbst erlebt.
Und es tut den kurzen Kapiteln gut, dass sich im Leben der Autorin vielleicht doch manchmal Herz auf Schmerz gereimt hat. Man liest das alles noch viel lieber, weil man nie den Eindruck hat, dass Frau Grünewald vom Baum der Erkenntnis gegessen hätte und nun endgültig wisse, wo es lang geht. Sie vermeidet alles Dogmatische. Und so klug sie sind: manchmal klingen ihre Empfehlungen so liebenswürdig intensiv, als würde sie auch zu sich selber sprechen. 
Und was hat es mit den „5 Minuten für mehr Selbstliebe“ auf sich? Wahrscheinlich heißt das: Wer fünf Minuten am Tag in Grünewalds Büchlein blättert, der findet etwas mehr zu sich und zur besagten Selbstliebe. So kann dann eine Umstimmung geschehen und das Licht, in dem man sich bewegt, wird inwendig wärmer, und wer weiß, vielleicht dann auch die ganze Welt. Kann das denn klappen? Ich glaube: ja. Und wem das nicht genügt, der kann sich an den Übungen versuchen, die Frau Grünewald so unaufdringlich einflechtet.
Kurz gesagt: Ich hatte meine Vorbehalte und wollte dem „Super“ meiner Frau nicht auf den Fersen folgen. Aber das Buch öffnet einem Türen und das Herz. Inzwischen finde ich, dass es auch optisch eine Freude ist: auf jeder Seite Bilder, die einem „in die Seele lächeln“ – so nochmal meine Frau. Aber sie war ja sowieso von vornherein begeistert.“ ~ Dr. Stephan Thiele